Bayernletter Sonderausgabe Corona 12

Altenhilfe | Sonderbayernletter-Corona 12 - Dezember 2020

Erstattung der Investitionskosten für Tagespflege

Richtlinie Corona-Tagespflege-Investitionsumlage – CoTapfInvestRV 

  • Der Freistaat Bayern hat für solitär betriebene Tagespflegeeinrichtungen eine Erstattung der coronabedingten Mindereinnahmen bei den Investitionskosten beschlossen.
  • Antragsberechtigt sind zugelassene Tagespflegeeinrichtungen mit einem Versorgungsvertrag nach § 72 SGB XI und mit Sitz im Freistaat Bayern.

 

1. Erstattungsregelungen der Investitionskosten

  • Die zugelassene Tagespflegeeinrichtung befindet sich zum Stichtag 10. November 2020 in Betrieb.
  • Zeitraum: Die im Zeitraum vom 16.03.2020 bis 31.12.2021 infolge der coronabedingten Abstandsregelungen entstandenen Mindereinnahmen bei der Umlage der gesondert berechenbaren Investitionsaufwendungen, die nicht anderweitig finanziert werden.
  • Erstattungshöhe: Erstattet werden bis zu 90 % der Mindereinnahmen bei den Investitionskosten.

        - Maßgeblich ist der Vergleichszeitraum vom 1. Januar 2019 bis zum

          31. Dezember 2019.

        - Für Tagespflegeeinrichtungen, die ihren Betrieb nach dem

          1. Januar 2019 aufgenommen haben, wird pauschal eine

          durchschnittliche Belegung von 60% der verfügbaren Pflegeplätze

          zugrunde gelegt.

 

Fazit
  • Nicht erstattet werden Ausfälle wegen coronabedingten Schließungen.
  • Erstattet werden nur Mindereinnahmen der Investitionskosten infolge der coronabedingten Abstandsregelungen.
  • Erstattet werden bis zu 90 % der Mindereinnahmen der Investitionskosten vom 16.03.2020 bis 31.12.2021.

 

 

2. Antragsverfahren

Die Auszahlung erfolgt in maximal drei Tranchen.

Die Auszahlungen erfolgen:

  • für den Zeitraum vom 16.03. bis 31.12.2020: 2021
  • für den Zeitraum vom 01.01. bis 30.06.2021: 2021
  • für den Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2021: 2022


3. Berechnung

  • Der Referenzwert ist die Zahl der durchschnittlich im Jahr 2019 pro Tag betreuten Gäste.
  • Dieser Wert dient als Grundlage für die tägliche Ermittlung der coronabedingten Unterbelegung.
  • Berechnung: Die Einrichtungen ermitteln täglich die Höhe der Erstattungen, indem sie vom Referenzwert die Zahl der am jeweiligen Tag betreuten Gäste abziehen. Dieses Ergebnis wird mit bis zu 90% der umgelegten gesondert berechenbaren Investitionskosten multipliziert.
Belegung 2019 ./. Tagesgäste IST x Investitionsbetrag x 90% = Erstattung pro Tag


Beispiel: Belegung 2019 = 18 Gäste pro Tag; Investitionskosten = 10€: Belegung aktuell = 10 Gäste


18 Gäste ./. 10 Gäste x 10€ x 90% =72€ Erstattung pro Tag



4. Wo wird der Antrag gestellt?

Der Antrag ist in elektronischer Form zu stellen an: https://www.tapf.bayern.de


Anlagen:

FAQ‘s


 

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an Herrn Hubert Braun per E-Mail unter hubert.braun(at)schwan-partner.de oder rufen Sie an unter 089 665191-0.

 

Sie können diesen Bayernletter auch als pdf-Datei herunterladen.

 




Bayernletter abonnieren

Möchten Sie den Bayernletter künftig regelmäßig erhalten oder weiterempfehlen?

E-Mail Hotline

Innerhalb von 48 Stunden...
...beantworten wir Ihre Fragen zu akuten Problemfällen mit konkreten Lösungsvorschlägen.
Selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.